Die Geschichte der Band
- von Willi Schmitz -



1972-1978


Es war einmal eine Orgel der Marke "Tiger Duo" von der Firma EKO. Diese stand im Jahre 1972 bei "Musik Bertram" in Euskirchen und wurde im gleichen Jahr von mir (Willi Schmitz aus Mechernich, genannt "Hansi") käuflich erworben. Damit nahm das Schicksal seinen Lauf.
Noch im gleichen Jahr erfolgten erste Proben mit meinem Mitschüler Klaus Barthel (Schlagzeug), genannt "Pastis", mit dem ich gemeinsam die Schulbank am Gymnasium Mechernich drückte.
Der erste Auftritt erfolgte Sylvester 1973/74 in Strempt mit einem Repertoire von ca. 30 Liedern; dabei handelte es sich vorwiegend um Stimmungsmucke.
Wir beide blieben jedoch nicht allein: Hinzu gesellten sich alsbald Burkhard Groß (Gitarre), genannt "Zebulon" und Michael Pick (Bass), genannt "Geier".
Zunächst wollten wir Rockmusik machen, stellten jedoch bald fest, dass damit kein Blumentopf zu gewinnen war und verlegten uns allmählich auf Tanz- und Unterhaltungsmusik. Der Name "Von Stülp" wurde in Südfrankreich geboren nach dem Genuss diverser Vins Rouges und Ricards. Über den Rest deckt sich der Mantel des Schweigens. 1974 sahen wir so aus.
Es erfolgten weitere Auftritte im Eifeler Raum, die Instrumentation wurde verbessert und das Repertoire erweitert.

1977 erhielten wir "Nachwuchs" durch Marita Nagel (Gesang) und Ewald Auel (Saxophon). Mit "Eine Mark für Charly" und anderen "Klassikern" ging`s die Charts rauf und runter, bis wir dann 1978 in eine Flaute gerieten, da "Geier" uns verließ und zu einer anderen Band wechselte.
Zum Glück waren damals auch andere Bands von Ab- und Zugängen betroffen, so dass wir kurz darauf Günther Rau von "The Rockets" bei uns willkommen hießen. Er brachte die Rockets-Sängerin Barbara Jubelius mit in die Band. Zwei Sängerinnen waren jedoch zu viel des Guten und so mussten wir uns von Marita verabschieden, die bei den "Boleros" untergebracht wurde.
Der nächste Schock ließ nicht lange auf sich warten, denn auch Pastis verließ uns und verschwand zum Studium in süddeutsche Gefilde. Seinen letzten Auftritt hatte er am 28.8.1978 in Arloff.



© 2007 · Von Stülp Revival · All rights reserved
eMail:gw-schmitz@netcologne.de